Was wir denken

Der Kerngedanke der FFWPU basiert auf einer vereinigenden Perspektive, welche die konstruktiven Versuche aller verschiedenen religiösen Traditionen und Lehren respektiert und schätzt. Die FFWPU ist der Meinung, dass es in Zeiten beispielloser Veränderungen unerlässlich ist, gemeinsame Grundwerte zu fördern, welche die Menschen auf der ganzen Welt, insbesondere die Jugend, beeinflussen können, um verantwortungsbewusste Bürger zu werden und in der Lage zu sein, in einem multikulturellen Umfeld auf der Suche nach einem friedlichen und würdevollen Lebensstil zu leben.

Die drei grundlegenden Lebensziele: FFWPU bekräftigt, dass es drei grundlegende Lebensziele gibt, die von allen Menschen gewünscht und angestrebt werden. Neben den materiellen Gütern, die das Glück ausmachen – angemessene Nahrung, Unterkunft, materieller Komfort, gute Gesundheit und ein langes Leben, – streben die Menschen danach, mehr innere und moralische Ziele zu erreichen, die für ein Leben in dauerhaftem Frieden, Freude und Glück notwendig sind.

Die drei grundlegenden Lebensziele können wie folgt definiert werden:

Zuerst Die Notwendigkeit, einen tugendhaften, reifen Charakter zu entwickeln: Einen tugendhaften und reifen Charakter zu entwickeln, lässt sich am besten mit der Metapher “Sculpting the Self” (Kevin Ryan) beschreiben, wie ein Bildhauer, der einen Stein formt und poliert, um seine verborgene Schönheit und Qualität zu enthüllen und ein schönes Ergebnis zu schaffen.

Zweitens: Die Notwendigkeit, eine friedliche und glückliche Familie und Gesellschaft zu verwirklichen: Die natürliche Ehe und Familie steht im Mittelpunkt unserer Bemühungen: “Die Familie ist die Schule des Herzens und der Liebe sowie die Schule des Friedens.”

Drittens: Die Notwendigkeit, einen respektvollen Umgang mit der natürlichen Umwelt zu entwickeln und einen Beitrag zur Gesellschaft zu leisten: Ein respektvoller Umgang mit unserer Umwelt ist notwendig, um die natürliche Umwelt vor den aktuellen Gefahren der Zerstörung und Verschmutzung zu schützen. Die jüngste Klimadebatte in Paris im Jahr 2015 zeigt das grosse Anliegen aller Nationen, unsern Lebensraum auch für zukünftige Generationen zu bewahren. Teil dieses Lebensziels ist es, dass jeder Einzelne und jede Familie zum Wohl aller, zur Gesellschaft und zum Wohlergehen der Welt beitragen muss.